Wasserzähler-Schacht Q3 16

  • Begehbares Schachtbauwerk
  • Anschluss über PE-Spitzende d 63 am Eingang und am Ausgang
  • Rohrdeckung 1,25 – 1,40 m (mechanisch kürzbar)
  • Rohre d 63 PE 100, SDR 11

Um den aktuellen Baugegebenheiten und den Anforderungen der Versorgungsunternehmen gerecht zu werden, wurde der innovative Wasserzähler-Schacht Q3 16 konzipiert. Ausgangspunkt für diesen Schacht war auch hier, dass Versorger aufgrund der baulichen Gegebenheiten immer weniger Platz für den Übergaberaum (Wasserzähler) vorfinden. Das kann daran liegen, dass die Übergaberäume nicht nutzbar oder im Haus selbst gar nicht vorgesehen sind. Insbesondere für Kunden, die einen höheren Durchfluss als bei unserem bekannten Wasserzähler-Schacht benötigen, bringt der PLASSON Wasserzähler-Schacht Q3 16 offensichtliche Vorteile.

Technische Eigenschaften

  • Für waagerechte Wasserzähler Q3 16 (MID)
    Zähler-Typ und -Fabrikat nach Ihrer Wahl
    (nicht im Lieferumfang)
  • Ventile FR-KFR
  • Rohrdeckung 1,25 – 1,40 m (mechanisch kürzbar)
  • Rohre d 63 PE 100, SDR 11
  • Anschluss erfolgt über ein PE-Spitzende d 63 mm am Eingang und Ausgang
  • Ein Einstieg in den Schacht ist notwendig
  • Frostfreier Betrieb durch Rohrdeckung ohne
    Fremdheizung und Zweideckelsystem
  • Kombi-Schacht DN 1000
  • Im Lieferumfang ist der Betonauflagering und die Schachtabdeckung nicht enthalten.
  • Für den Einsatz einer befahrbaren Schachtabdeckung empfehlen wir den Einsatz des Betonauflagerings „Bard 84 VSD“ aus dem Lieferprogramm der Firma ROMOLD GmbH.

Indirekter Lastabtrag

  • Lastverteilungsringe, schwimmende oder selbstnivellierende Schachtabdeckungen leiten die Verkehrslasten seitlich in den Straßenunterbau ab. Durch die fehlende kraftschlüssige Verbindung zwischen der Schachtabdeckung und dem Schacht werden die Verkehrslasten reduziert und entlasten das Schachtbauwerk.
  • Die Lastentkopplung erzeugt ein beinah verkehrslastfreies Liegen des Schachtes im Boden. Belastungen, die eine Setzung des Schachtes und Scherkräfte an den Rohrleitungsanschlüssen verursachen, werden vom Schacht abgehalten.

Dichtfunktion durch PE-Deckel DN 625 verhindert das Eindringen von Wasser, auch in Überflutungsbereichen.</font size>

Tragfunktion durch handelsübliche Abdeckung DN 800, Klasse D 400 (gesondert zu beziehen).</font size>