Die Zielsetzung bei der Entwicklung der Ventilanbohrarmaturen PLASS 360 war eine kompakte und universelle Anbohrarmatur, die den kontinuierlich wachsenden Anforderungen des Marktes gerecht wird. Die Funktionselemente, die Werkstoffauswahl und der Korrosionsschutz entsprechen den hohen Anforderungsprofilen der Gas- und Wasserwirtschaft. Die Ventil-Anbohrarmatur PLASS 360 mit oder ohne integrierte Hilfsabsperrung ist konstruktiv und konzeptionell auf ein hohes Maß an Betriebssicherheit ausgelegt.

PLASSON bietet die Ventil-Anbohrarmaturen für die verschiedenen Rohrarten Grau- und Duktilguss, Stahl, AZ, PVC sowie PE an. Abhängig von der Ausführung sind die Armaturen für den Gas- und Wasserbereich einsetzbar. Das Programm umfasst Ventil-Anbohrarmaturen mit Abgängen in den Dimensionen d 32, d 40 und d 63 mm sowie Werkzeuge und Zubehör.

Das PLASSON Armaturenkonzept bietet ein hohes Maß an Sicherheit im Hinblick auf die zukünftigen Anforderungen.

Technische Eigenschaften

Das Produkt kennzeichnet sich durch einen um 360° schwenkbaren PE Stutzen aus, welcher sich entsprechend der Einbausituation ausrichten lässt. Sämtliche Einzelkomponenten der Armatur wurden dahingehend konzipiert, dass kein stagnierendes Wasser die Trinkwasserqualität belastet. Die teleskopierbare Einbaugarnitur bildet zusammen mit der Armatur eine fest verschraubte Einheit, die ohne Verstiftung an der Kuppelmuffe arbeitet. Durch den integrierten PE-Abgangstutzen ist eine direkte Anbindung mit den bekannten PLASSON Klemm-, Steck- oder Elektroschweißfittings möglich. Korrosionsanfällige Gewindeübergänge entfallen.

Ausführungen

Wasserversorgung nach DVGW (max. Betriebsdruck PFA 16 bar)

  • Typ PE für PE-Leitungen
  • Typ GGG für Guss-/Stahl-/AZ-Leitungen
  • Typ PVC für PVC-Leitungen

Gasversorgung nach DVGW (max. Betriebsdruck MOP 10 bar)

  • Typ St für Stahlleitungen
  • Typ PE für PE-Leitungen

max. Betriebsdruck MOP 1 bar

  • Typ PVC für PVC-Leitungen

Betriebsabsperrung

 

  • Öffnen / Schließen ca. 6 ½ Umdrehungen
  • Bewährter Ventilkegel (Si)
  • Bleifreier Werkstoff im Bereich mit Mediumkontakt
  • Stagnationsfrei
  • Gehäuse CR, Spindel- 4kt.VA (austenitisch)
  • Rundgewinde zur Anbindung der EG für seitliche Verbindung

Ventilkörper

  • PLASS 360 / PE-Metallkern
  • Gehäuse umlaufend außen und innen PE 100, somit Werkstoffübergang auf PE bereits im Ventil
  • Aufnahme der Kräfte und Momente metallisch (Metallkern)
  • Mit integriertem Spitzende d 32, d 40, d 63
  • Einteilig, keine zusätzlichen Verschraubungsübergänge
  • Frei drehbar (360°), spannungsfreier Einbau und spannungsreduzierender Betrieb

Hilfsabsperrung

  • Stagnationsfrei
  • Einfache, sichere Bedienung
  • Kennzeichnung Auf/Zu
  • Fest Anschläge
  • 180° Auf/Zu
  • VA-Lasche