Mit dem PLASSON LightFit-Abwassersystem bieten wir Ihnen innovative, qualitative und technisch ausgereifte sowie in der Praxis bestens bewährte Elektroschweißformteile zur Verlegung von Abwasserleitungen und -kanälen aus Polyethylen (PE-HD) für den Kanalneubau und die Kanalsanierung. Das vollverschweißte LightFit Abwassersystem von PLASSON bietet qualitative Lösungen an, die die Anforderungen an Langlebigkeit, Dichtheit und Funktionsfähigkeit erfüllen.

Die bereits seit Jahrzehnten in der Gas- und Wasserversorgung bewährte Heizwendelschweißtechnik ist Grundlage für die Verarbeitung des LightFit-Abwassersystems. Dabei werden die Elektroschweißformteile homogen mit dem PE-HD Kanalrohr verschweißt. Im Ergebnis wird eine stoffschlüssige Verbindung erstellt, die Kräfte aus allen denkbaren Richtungen aufnehmen kann, äußerst nachhaltig und vor allem dauerhaft dicht und wurzelfest ist. Mit dem anwendungsorientierten LightFit-Abwassersystem für Abwasserleitungen und -kanälen lassen sich eine Vielzahl von Problemstellungen in der drucklosen Abwasserentsorgung auf eine einfache, sichere und kostengünstige Weise lösen.

LightFit Elektroschweißfittings

PLASSON LightFit Elektroschweißfittings eignen sich zum Verbinden von PE 80, PE 100 und PE 100 RC Rohren. Die Verarbeitung und Montage der Schweißfittings ist im Temperaturbereich von -10° C bis +45° C möglich. Für die erfolgreiche und sichere Verarbeitung unserer Formteile steht dem Anwender selbstverständlich ein umfangreiches Sortiment an Schweiß- und Werkzeugtechnik zur Verfügung. Die LightFit Elektroschweißmuffen stellen längskraftschlüssige, dauerhaft dichte und wurzelfeste Verbindungen sicher. Im Dimensionsbereich bis d 900 mm sorgen die Muffen für sichere Schweißverbindungen von Rohren und Formteilen in SDR 33 bis SDR 11.

LightFit Anschlusssättel

Schadhafte Hausanschlüsse zählen zu den mit am häufigsten von Kanalnetzbetreibern identifizierten Schäden in Entwässerungskanälen. Im Zuge der Neuverlegung sowie bei der Sanierung von Abwasserkanälen ist insbesondere bei der Her- und Wiederherstellung des Hausanschluss-Stutzens besondere Sorgfalt geboten, um diese sensible Schnittstelle fachgerecht auszuführen und um eine langfristig sichere und dichte Anbindung zu schaffen. LightFit Anschlusssättel bieten hierbei entscheidende Vorteile bei der Montage im Rahmen der Neuverlegung sowie bei Kanalrenovierungsmaßnahmen mit dem Close-Fit Verfahren auf Kunststoffrohren aus PE.

LightFit Anschlusssättel bieten mit Ihrer Variantenvielfalt eine optimale Lösung zur Erstellung seitlicher Anschlüsse bei Freigefälle-Leitungen. Besonders vorteilhaft zeigt sich der Einsatz der LightFit Anschlusssättel bei der Kanalrenovierung mit PE-Linern, z.B. auf Basis des Close-Fit Verfahrens. Insgesamt stehen vier Anschlusssättel mit Übergangslösungen auf die Werkstoffe PE, PP, PVC, KG und STZ zur Verfügung. Die Montage der Anschlusssättel erfolgt jeweils mit dem LightFit Anbohr- und Spannwerkzeug.

LightFit Anschlusssattel für Anschlussleitungen d 160 mm / DN 150

In der Praxis bestens bewährt hat sich der PLASSON LightFit Anschlusssattel mit flexibler Anschlussmuffe 0° bis 12°. Dieser ermöglicht durch das in der Anschlussmuffe integrierte Kugelgelenk eine stufenlose Abwinklung. Darüber hinaus sorgt dieses für eine  spannungsarme Montage der Schweißverbindung, womit zugleich die Ausführungsqualität erhöht wird. Für die  Anbindung von seitlichen Zuläufen aus den Rohrmaterialien PVC, PP und KG an das Kanalhauptrohr steht dem Anwender der LightFit Anschlusssattel mit integrierter Steckmuffe zur Verfügung. Der LightFit Anschlusssattel mit Spitzende bietet maximale Freiheit bei der Seitenzulaufanbindung.

So können wahlweise LightFit hellgraue Winkel, LightFit Flexwinkel, Bögen bzw. Übergangsmuffen für PVC, PP, KG oder der Übergangsadapter PE auf Steinzeug mit dem Sattelspitzende verschweißt werden.

Der Anschlusssattel wird auf das Kanalhauptrohr aus PE-HD geschweißt, die Anschlussleitungen werden in die Anschlussmuffe gesteckt. LightFit Anschlusssättel mit Abgangsstutzen d 160 decken den Rohrdimensionsbereich von d 200 bis d 710 mm stufenlos ab.

Hohe Flexibilität bei der Montage und Schweißung von LightFit Anschlusssätteln

LightFit Elektroschweißsättel sind für die Montage auf unterschiedlichen Rohraußendurchmessern konzipiert und ermöglichen somit ein flexibleres Handling bei der Montage auf der Baustelle. Aufgrund der Flexibilität des Werkstoffs Polyethylen sind die Anschluss-Sättel im Sattelbereich so konzipiert, dass sie sich unter Verwendung des dazugehörigen Anbohr- und Spannwerkzeugs innerhalb einer definierten Spannweite auf unterschiedlichen Rohraußendurchmessern montieren und aufschweißen lassen. Der Vorteil: Auf der Baustelle ist oft nur eine Sattelgröße vorzuhalten, um Anschlüsse auch bei unterschiedlichen Hauptrohrdimensionen herzustellen. Insbesondere bei der Montage auf PE-Linern, die im Rahmen der Kanalrenovierung im Close-Fit Verfahren eingezogen werden, wird dieser Vorteil besonders deutlich, da der PE-Liner in seinem Außendurchmesser stets kleiner als der lichte Nenndurchmesser des zu sanierenden Altrohres ist.

LightFit Anschlusssattel mit Spitzende d 225 mm / DN 200

Der LightFit Anschlusssattel mit Abgang d 225 mm für große seitliche Kanalschweißungen ist stufenlos schweißbar auf PE-Hauptkanäle in den Dimensionen d 315 bis d 800 mm. Die seitlichen Anschlussleitungen lassen sich einfach mittels Elektroschweißmuffe mit dem Sattelspitzende verschweißen. Mit dem Light-Fit Übergangsadapter PE – PVC/KG/PP werden Werkstoffwechsel für Anschlussleitungen in DN 200 ebenfalls einfach umgesetzt. Durch den stufenlosen Dimensionsübergang ist der Einsatz des Anschlusssattels bei bestehenden Rohrovalitäten oder Rohren mit Untermaß, z.B. beim Close-Fit verfahren, durchführbar. Für die sichere Montage des Sattels steht ein mechanisches Spezialspannwerkzeug und Anbohrset zur Verfügung. Der neue Sattel ist in den Größen d 315-450, d 450-630 und d 630-800 mm verfügbar.

LightFit Anschlussprinzip: bohren – aufspannen – schweißen – dicht

Die Sattelmontage erfolgt mit dem Universal LightFit Anbohr- und Spannwerkzeug. Das Kanalhauptrohr wird zunächst präzise angebohrt, danach wird der Anschlusssattel mit dem Spannwerkzeug in der Bohrung des Hauptrohres positioniert und aufgespannt. Anschließend wird der Sattel durch das Einlesen des auf dem Sattel befindlichen Barcodes oder über die patentierte PLASSON SmartFuse-Kennung mit dem Hauptrohr homogen verschweißt. Das Universalwerkzeug ist für die Montage aller drei LightFit Anschlusssättel DN 150/d 160 mm im Dimensionsbereich d 200 bis d 710 mm einsetzbar.

Hellgraue Schweißwinkel

Das Programm umfasst Winkel mit Doppelmuffenanschluss sowie Winkel in der Version Spitzende-Schweißmuffe in jeweils 15°, 30° und 45° in der Abmessung DN 150/d160 mm. Die Winkel ermöglichen den platzsparenden Richtungswechsel bei Hausanschlussleitungen im Misch- und Schmutzwassersystem und sind so konzipiert, dass bei der Verwendung von SDR 17/17.6 Rohren eine sohlgleiche Verbindung gewährleistet wird. In Kombination mit den Winkeln mit Doppelmuffenanschluss lässt sich der Leitungsverlauf individuell und optimal an die bauseits vorliegende Situation anpassen. Die hellgraue Formteilfarbe sorgt für eine optimale Sicht bei der Kamerabefahrung.

Betonschachtadapter

Das LightFit Schachtanschluss-System stellt die konsequent durchdachte Lösung zur Anbindung von Kunststoffrohren aus PE an Betonfertigteil oder Ortbetonschächte dar und ist somit ein wichtiges Bauteil im „verschweißten“ Entwässerungsnetz. Das Schachtanschluss-System besteht aus dem LightFit Betonschachtadapter inkl. der LightFit Elektroschweißmuffe. Der Betonschachtadapter wird i.d.R. bereits im Betonwerk in das Schachtunterteil integriert. Auf der Baustelle wird der Abwasserkanal aus PE-HD mit der dazugehörigen LightFit Elektroschweißmuffe und dem im Betonschacht integrierten Betonschachtadapter materialhomogen verschweißt. Radial umlaufende Verankerungsstege sorgen für einen festen und dichten Sitz in der Betonwandung.

Durch die materialhomogene Schweißverbindung zwischen Rohrleitung und Betonschacht wird die dauerhafte Dichtheit dieser sensiblen Schnittstelle gewährleistet. Und das LightFit Schachtanschlusssystem kann noch mehr: Aufgrund der speziellen Konstrukion des Betonschachtadapters in Verbindung mit der Elastizität des Werkstoffs Polyethylen, gewährleistet das System die gelenkige Anbindung an Betonschächte bis zu 3,6° bzw. 62 mm/m und übertrifft damit die größte in Normen und Regelwerken geforderte Abwinkelung (31,25 mm) nahezu um den Faktor 2. Durch die verschweißte Rohranbindung ist das System nachgewiesen wasserdicht bis 0,5 bar. Diese Leistungsfähigkeit des Systems wurde im Rahmen von Langzeituntersuchungen praxisnah durch das neutrale und unabhängige Institut IKT untersucht und nachgewiesen.

Die materialhomogene Schweißverbindung schützt diese wichtige Schnittstelle im Entwässerungsnetz darüber hinaus dauerhaft und zuverlässig gegenüber Wurzeleinwuchs sowie In- und Extrafiltration. Das LightFit-Schachtanschlusssystem ist im Dimensionsbereich von d 110 bis d 630 mm lieferbar, bis d 900 mm auf Anfrage.