Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren Produkten und Ihren Besuch auf unserer Website. Datenschutz und Datensicherheit sind für uns von hoher Bedeutung. Deshalb ist auch der Schutz Ihrer personenbezogenen für uns besonders wichtig. Nachfolgend informieren wir Sie über die Erhebung personenbezogener Daten bei Nutzung unserer Website. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z.B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten.

Ihre Daten werden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes, der EU-Datenschutz-Grundverordnung sowie weiterer datenschutzrechtlicher Vorschriften geschützt.

Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung ist:

PLASSON GmbH
Krudenburger Weg 29
46485 Wesel
Tel.: 0281 / 952 72 – 0
Fax : 0281 / 952 72 – 27

1. Nutzung und Weitergabe personenbezogener Daten
2. Ihre Rechte
3. Datenerhebung und -verarbeitung
4. Datenverarbeitung von Bewerbern
5. Newsletter
6. Online-Marketing
7. SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung
8. Online-Seminare

 

1. Nutzung und Weitergabe personenbezogener Daten

(1) Personenbezogene Daten werden von uns nur dann und nur in dem Umfang erhoben, wie Sie sie uns mit Ihrer Kenntnis selbst zur Verfügung stellen. Bei der Kontaktaufnahme mit uns über unser Online-Kontaktformular oder bei der Newsletter-Registrierung, werden Sie aufgefordert, uns bestimmte persönliche Daten durch Eingabe in die Webseite zu übermitteln. Dabei werden Ihre Angaben (Ihre E-Mail-Adresse, Ihr Name) zwecks Bearbeitung der Anfrage gespeichert. Wir erheben als Pflichtfelder grundsätzlich nur Angaben, die wir zur Ausführung der jeweiligen Anfrage zwingend benötigen. Übrige Angaben können von Ihnen freiwillig gemacht werden.

(2) Wir erheben, verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten nur für die Zwecke, für die Sie sie uns mitgeteilt haben. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen (Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit b DSGVO).

(3) Eine Weitergabe Ihrer persönlichen Daten an Dritte erfolgt ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung nicht, sofern dies nicht zur Erbringung der Dienstleistung oder zur Vertragsdurchführung notwendig ist. Dazu kann es erforderlich sein, Ihre persönlichen Daten an Unternehmen weiterzugeben, die wir zur Vertragsabwicklung einsetzen, z.B. Bestelldaten an Transportunternehmen. Die externen Dienstleister wurden von uns sorgfältig ausgewählt und beauftragt, sind an unsere Weisungen gebunden und werden regelmäßig kontrolliert.

Die Überlassung Ihrer persönlichen Daten behandeln wir mit der höchstmöglichen Sorgfalt.

 

2. Ihre Rechte

(1) Recht auf Auskunft
Nach den Bestimmungen der DSGVO haben Sie jederzeit ohne Angabe von Gründen ein Recht auf unentgeltliche Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten, einschließlich Herkunft und Empfänger Ihrer Daten sowie den Zweck der Datenverarbeitung. Bei einer Auskunftsanfrage, die nicht schriftlich erfolgt, bitten wir um Verständnis dafür, dass wir dann ggf. Nachweise von Ihnen verlangen, die belegen, dass Sie die Person sind, für die Sie sich ausgeben.

(2) Recht auf Berichtigung oder Löschung

Ferner können Sie jederzeit die Berichtigung, Sperrung oder Löschung bzw. Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.

(3) Recht auf Widerspruch

(3.1) Sie können jederzeit die uns erteilte Einwilligung zur Datenerhebung und Verwendung ohne Angabe von Gründen widersprechen. Ein solcher Widerruf beeinflusst die Zulässigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, nachdem Sie ihn gegenüber uns ausgesprochen haben.

(3.2) Soweit wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf die Interessenabwägung stützen, können Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Dies ist der Fall, wenn die Verarbeitung insbesondere nicht zur Erfüllung eines Vertrags mit Ihnen erforderlich ist. Bei Ausübung eines solchen Widerspruchs bitten wir um Darlegung der Gründe, weshalb wir Ihre personenbezogenen Daten nicht wie von uns durchgeführt verarbeiten sollten. Im Falle Ihres begründeten Widerspruchs prüfen wir die Sachlage und werden entweder die Datenverarbeitung einstellen bzw. anpassen oder Ihnen unsere zwingenden schutzwürdigen Gründe aufzeigen, aufgrund derer wir die Verarbeitung fortführen.

(3.3) Selbstverständlich können Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für Zwecke der Werbung und Datenanalyse jederzeit widersprechen. Über Ihren Werbewiderspruch können Sie uns unter folgenden Kontaktdaten informieren: datenschutz@plasson.de.

(4) Sie haben auch das Recht auf Datenübertragbarkeit.

(5) Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht, sich über die Verarbeitung personenbezogenen Daten durch uns bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren.

 

3. Erhebung personenbezogener Daten bei Besuch unserer Website

(3.1) Für das Besuchen unserer Website ist es grundsätzlich nicht erforderlich personenbezogene Daten anzugeben, aber es werden von Ihrem Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website gesendet und temporär gespeichert (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO). Unser Webbrowser sammelt folgende Protokollinformationen: IP-Adresse des anfragenden Rechners, das Datum und die Uhrzeit des Seitenaufrufs, den Namen und die URL der abgerufenen Datei, die Website, von der aus der Zugriff erfolgte, Namen Ihres Internet Service Providers, die übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf. Die Erhebung und Speicherung dieser Daten erfolgt, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und zum Zweck der Sicherheit und Stabilität unserer Website.

(3.2) Cookies

Zur Erhebung und Speicherung der Nutzungsdaten setzen wir Cookies ein. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Computer abgelegt werden. Sie ermöglichen es, auf dem Zugriffsgerät des Benutzers spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Es wird nur ein essenzieller Cookie gesetzt, der nur für die aktuelle Sitzung gültig ist. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Sie dienen dazu, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen.

Die Datensätze erhalten keine personenbezogenen Informationen. Eine Zusammenführung mit etwaigen von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten erfolgt nicht. Die in dem Cookie gespeicherten Informationen lassen also keinen Rückschluss auf Ihre Person zu und werden von uns nicht mit anderen Daten zusammengeführt.

(3.3) Grundsätzlich werden Cookies nur so lange nachgehalten, wie dies für die Erbringung unserer Dienste notwendig ist.

(3.4) Sie können Ihre Brower-Einstellung entsprechend Ihren Wünschen konfigurieren und das Abspeichern von Cookies einschränken, verhindern oder ausdrücklich akzeptieren.

 

4. Datenschutzhinweise für Bewerber(innen)

(4.1)  Wir verarbeiten die Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung zugesendet haben, um Ihre Eignung für die Stelle (oder ggf. andere offene Positionen in unseren Unternehmen) zu prüfen und das Bewerbungsverfahren durchzuführen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in diesem Bewerbungsverfahren ist primär § 26 BDSG in der ab dem 25.05.2018 geltenden Fassung. Danach ist die Verarbeitung der Daten zulässig, die im Zusammenhang mit der Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich sind. Sollten die Daten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens ggf. zur Rechtsverfolgung erforderlich sein, kann eine Datenverarbeitung auf Basis der Voraussetzungen von Art. 6 DSGVO, insbesondere zur Wahrnehmung von berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO erfolgen. Unser Interesse besteht dann in der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen.

(4.2) Dauer der Speicherung Ihrer Daten
Daten von Bewerberinnen und Bewerbern werden im Falle einer Absage nach 6 Monaten gelöscht. Für den Fall, dass Sie einer weiteren Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten zugestimmt haben, werden wir Ihre Daten in unseren Bewerber-Pool übernehmen. Dort werden die Daten nach Ablauf von zwei Jahren gelöscht. Sollten Sie im Rahmen des Bewerbungsverfahrens den Zuschlag für eine Stelle erhalten haben, werden die Daten aus dem Bewerberdatensystem in unser Personalinformationssystem überführt.

(4.3) Empfänger Ihrer Daten
Ihre Bewerberdaten werden nach Eingang Ihrer Bewerbung von der Personalabteilung gesichtet. Geeignete Bewerbungen werden dann intern an die Abteilungsverantwortlichen für die jeweils offene Position weitergeleitet. Dann wird der weitere Ablauf abgestimmt. Im Unternehmen haben grundsätzlich nur die Personen Zugriff auf Ihre Daten, die dies für den ordnungsgemäßen Ablauf unseres Bewerbungsverfahrens benötigen.
Die Daten werden ausschließlich in Rechenzentren der Bundesrepublik Deutschland verarbeitet.

 

5. Newsletter

(5.1) Mit Ihrer Einwilligung können Sie unseren Newsletter abonnieren, mit dem wir Sie über unsere aktuellen interessanten Angebote informieren. Zum Erhalt unseres Newsletters ist die Angabe Ihrer E-Mail-Adresse erforderlich (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO).Vor dem Versand des Newsletters müssen Sie uns im Rahmen des sogenannten Douple Opt-In-Verfahrens ausdrücklich bestätigen, dass wir Sie für den Newsletter-Dienst aktivieren sollen. Hierfür erhalten Sie von uns eine Bestätigungs- und Autorisierungs-E-Mail, mit der wir Sie bitten, den in dieser E-Mail enthaltenen Link anzuklicken und uns damit zu bestätigen, dass Sie unseren Newsletter erhalten möchten. Wenn Sie Ihre Anmeldung nicht innerhalb von 48 Stunden  bestätigen, werden Ihre Informationen automatisch nach 1 Woche gelöscht.

(5.2) Sofern Sie ausdrücklich eingewilligt haben, verwenden wir Ihre E-Mail-Adresse und freiwillige Angaben zu Ihrer Person dafür, Ihnen in unregelmäßigen Abständen unseren Newsletter zu übersenden. Unser Newsletter wird Sie über Produktneuheiten und Informationen zu unserem Unternehmen informieren. Für den Empfang unseres Newsletters ist die Angabe einer E-Mail-Adresse ausreichend. Die zusätzlichen freiwilligen Angaben zu Ihrer Person dienen lediglich dazu, um den Newsletter zu personalisieren. Ihre Daten werden ausschließlich von uns genutzt und nicht an Dritte weitergegeben.

(5.3) Mit der Anmeldung zum Newsletter speichern wir Ihre IP-Adresse und Zeitpunkte der Anmeldung und Bestätigung. Diese Speicherung dient alleine dem Nachweis im Fall, dass ein Dritter eine E-Mail-Adresse missbraucht und sich ohne Wissen des Berechtigten für den Newsletterempfang anmeldet.

(5.4) Am Ende jedes von uns versendeten Newsletters findet sich ein Link, über den Sie den Newsletter jederzeit abbestellen können. Der Widerruf kann auch per E-Mail an die folgende E-Mail-Adresse erfolgen: newsletter@plasson.de. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Monat gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

 

6. Online-Marketing

6.1 Google Ajax Search API

Wir setzen auf unserer Seite die Google Ajax Search API der Google Inc. ein. Mit dieser Anwendung wird eine Reduzierung der Ladegeschwindigkeit der Seite erzielt. Bei der Nutzung des Tools werden die Programmbibliotheken von den Google-Servern aufgerufen und über das Content Delivery Network von Google verbreitet. Sollten Sie in der Vergangenheit andere Seiten mit der Ajax Search API angesteuert haben, wird Ihr Browser auf die im Cache abgelegten Programmbibliotheken zurückgreifen können. Falls ein Zugriff nicht möglich ist, wird Google die benötigten Informationen herunterladen und ablegen. Hierbei werden auch Ihre Daten in die USA übertragen. Google hat sich dem EU-US-Privacy-Shield-Abkommen unterworfen und stellt ein sicheres Datenschutzniveau in den USA sicher. Wir nutzen das Tool, um die Nutzerfreundlichkeit und die Geschwindigkeit unserer Seite zu erhöhen und um die Bereitstellung von Animationen und Plug-Ins zu erleichtern. Rechtsgrundlage ist Art 6 I 1 f) DS-GVO.
Näheres erfahren Sie unter:https://developers.google.com/speed/libraries/#jquery  sowie unter den Datenschutzbestimmungen von google.de.

6.2 Google reCAPTCHA

Für die Anmeldung zum Newsletter verwenden wir den Dienst reCAPTCHA des Unternehmens Google Inc. („Google“) für den Schutz vor skriptgesteuertem Missbrauch der Formularfunktionen. Bei Nutzung des Dienstes werden Ihre IP-Adresse und ggf. weitere Daten an die Server von Google übermittelt um festzustellen, ob die Nutzung des Kontaktformulars durch einen Menschen, und nicht durch einen automatisierten Dienst, erfolgt. Rechtsgrundlage für die Datenerhebung ist Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f DSGVO. Es  werden Informationen über Cookies, auch von anderen Google-Diensten (wie Google-Analytics, G-Mail etc.) abgefragt. Für diese Datenerhebung gelten die abweichenden Datenschutzbestimmungen des Unternehmens Google. Weitere Informationen zu Datenschutzrichtlinien von Google Captcha finden Sie unter www.google.com/policies/privacy/. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Daten in die USA übermittelt werden. Google hat sich dem EU-US Privacy-Shield-Abkommen unterworfen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework. Es steht den Benutzern frei, auf die Nutzung des Kontaktformulars zu verzichten und mit uns per E-Mail oder Telefon Kontakt aufzunehmen.

6.3 YouTube Videos

Wir haben YouTube-Videos in unser Online-Angebot eingebunden, die auf http://www.YouTube.com gespeichert sind und von unserer Website aus direkt abspielbar sind. Diese sind alle im „erweiterten Datenschutz-Modus“ eingebunden, d. h. dass keine Daten über Sie als Nutzer an YouTube übertragen werden, wenn Sie die Videos nicht abspielen. Erst wenn Sie die Videos abspielen, werden die in Absatz 2 genannten Daten übertragen. Auf diese Datenübertragung haben wir keinen Einfluss.  Rechtsgrundlage für die Erhebung ist Ihre Einwilligung, Art 6 I 1 a) DS-GVO.

Bei Abspielen des Videos erhält YouTube die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Website aufgerufen haben. Zudem werden die unter § 3 dieser Erklärung genannten Daten übermittelt. Dies erfolgt unabhängig davon, ob YouTube ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob kein Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei YouTube nicht wünschen, müssen Sie sich vor Aktivierung des Buttons ausloggen. YouTube speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (selbst für nicht eingeloggte Nutzer) zur Erbringung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer des sozialen Netzwerks über Ihre Aktivitäten auf unserer Website zu informieren. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht zu gegen die Bildung dieser Nutzerprofile.

Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch YouTube erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy und https://policies.google.com/technologies/types?hl=de. Google verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten auch in den USA . Rechtsgrundlage für die Durchführung eines Datentransfers ist ihre ausdrückliche Einwilligung nach Art. 49 I 1 a) DS-GVO.

 

7. SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von „http://“ auf „https://” wechselt, und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile. Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

 

8. Online-Seminare

Für die Anmeldung zu unseren Online-Seminaren ist eine Registrierung erforderlich. Hierfür erheben und speichern wir Ihre E-Mail-Anschrift, Vor-, Nachname, Anschrift auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden bei uns solange gespeichert bis das entsprechende Webinar beendet ist. Danach werden Ihre Daten gelöscht, außer es besteht eine gesetzliche Aufbewahrungspflicht.

Für die Durchführung der Online Seminare verwenden wir die Software Microsoft Teams. Microsoft Teams ist ein Service der Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399 USA. Im Rahmen der Nutzung von Microsoft Teams werden Daten der Teilnehmer verarbeitet und auf Servern von Microsoft Teams gespeichert. Hierbei werden unterschiedliche Daten verarbeitet. Der Umfang der verarbeiteten Daten hängt davon ab, welche Angaben Sie vor bzw. während der Teilnahme an einem Online-Seminar tätigen. Folgende personenbezogene Daten sind Gegenstand der Verarbeitung:
Angaben zum Benutzer: z. B. Anzeigename, ggf. E-Mail-Adresse, Profilbild (optional), bevorzugte Sprache.
Meeting-Metadaten: z. B. Datum, Uhrzeit, Meeting-ID, Telefonnummern, Ort.
Einwahl mit dem Telefon: Angabe zur eingehenden und ausgehenden Rufnummer, Ländername, Start- und Endzeit. Ggf. können weitere Verbindungsdaten, wie z.B. die IP-Adresse des Geräts gespeichert werden.
Text-, Audio- und Videodaten bei Fragen und Chatfunktion: Sie haben ggf. die Möglichkeit die Chatfunktion zu nutzen. Die von Ihnen gemachten Texteingaben werden im Online-Seminar angezeigt. Um die Anzeige von Video und die Wiedergabe von Audio zu ermöglichen, werden entsprechend während der Dauer des Online-Seminars die Daten vom Mikrofon Ihres Endgeräts sowie von einer etwaigen Videokamera des Endgeräts verarbeitet. Sie können die Kamera oder das Mikrofon jederzeit selbst über die „Microsoft Teams“-Applikationen abschalten bzw. stummstellen.

Unsere Online-Seminare werden nicht aufgezeichnet.

Ihre personenbezogenen Daten, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an Online-Seminaren verarbeitet werden, werden nicht an Dritte weitergegeben.

Mit der Nutzung von Microsoft Teams akzeptieren Sie die Nutzungs- und Datenschutzbestimmungen von Microsoft unter: https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement.

 

Datenschutzbeauftragter gem. Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO):

AGAD Service GmbH
Waldring 43 – 47
44789 Bochum

info@agad.de

 

Stand: Juli 2021