Anforderungen gemäß EU-Trinkwasser-Richtlinie

„Die der Allgemeinheit dienende Wasserversorgung (öffentliche Wasserversorgung) ist eine Aufgabe der Daseinsvorsorge. Hierzu gehört auch, dass Trinkwasser aus dem Leitungsnetz durch […] Außenanlagen bereitgestellt wird, soweit dies technisch durchführbar und unter Berücksichtigung des Bedarfs und der örtlichen Gegebenheiten, wie Klima und Geografie, verhältnismäßig ist.“
(Wasserhaushaltsgesetz vom 12. Januar 2023)

Als Antwort auf das Wasserhaushaltsgesetz wurde der PLASSON Trinkwasserbrunnen in enger Zusammenarbeit mit führenden Wasserversorgungsunternehmen entwickelt. Selbstverständlich wurden bei diesem Produkt alle Vorgaben gemäß „Merkblatt DVGW W274 M – Planung, Bau und Betrieb sowie Eigenkontrolle von öffentlichen Trinkwasserbrunnen“ berücksichtigt. Das moderne und zeitlose Design des Trinkwasserbrunnens passt in jedes Umfeld (Fußgängerzonen, Schulen, Sportplätze, Parks).

Innovation Trinkwasserbrunnen

  • Frisches Trinkwasser überall und jederzeit verfügbar (in frostfreier Zeit)
  • Öffentliche Zugänglichkeit für Bürger, Kinder, Sportler, Touristen
  • Geschützter Spenderauslauf, hydraulisch gesteuert
  • Schutz des Trinkwassers durch besondere Spül- und Schutzfunktionen
  • Hohe Betriebssicherheit und Hygiene
  • Temperaturführung des zur Abgabe bereitgestellten Trinkwassers durch Kühlung (Lüfter) mit Überwachung (Sensorik)
  • Höchstmaß an Bediener- und Betreibersicherheit
  • Individuelle Gravur des Brunnens auf Kundenwunsch
  • Hohe Manipulationssicherheit
  • Nachhaltige Lösung (weniger Müll durch Flaschen, Dosen etc.)

Um den Trinkwasserbrunnen vor äußeren Einflüssen wie Vandalismus und extremen Witterungsverhältnissen zu schützen, ist das Gehäuse aus Edelstahl gefertigt. Neben der sehr hohen Korrosionsbeständigkeit weist dieses Material auch eine hohe Widerstandsfähigkeit zum Beispiel gegen Auftausalz auf. Dies ermöglicht es dem Betreiber, nach der Entleerung auf eine Demontage in der Wintersaison zu verzichten.

Ein weiteres besonderes innovatives Highlight ist der geschützte hydraulische Spenderauslauf. Dieser fährt bei Betätigung des Drucktasters aus und spendet Trinkwasser. Nach der Wasserentnahme senkt sich der Auslauf automatisch ab und wird optimal vor Verunreinigungen geschützt.

Damit das Trinkwasser optimal geschützt ist, verfügt der Trinkwasserbrunnen über verschiedene Komponenten, die alle Anforderungen an die Trinkwasserverordnung erfüllen. Für optimale Hygienebedingungen und ein Höchstmaß an Sicherheit dient das innovative Spülkonzept. Dabei handelt es sich um eine verdeckte Intervallspülung und um eine Zwangsspülung vor jeder Wasserausgabe.

Der Trinkwasserbrunnen zeichnet sich durch einfache Bedien- und Steuerungsmöglichkeiten aus. Der Zugang zu den Komponenten wird durch eine Revisionsklappe mit manipulationshemmenden Schrauben geschützt. Des Weiteren sorgt ein 12 V Akkumulator für einen saisonalen und netzunabhängigen Betrieb.

 

Modularer Aufbau Trinkwasserbrunnen:


Manueller Drucktaster aktiviert den Spenderauslauf

1. Überflureinheit

  • Hochwertiges Edelstahlgehäuse zum Schutz vor äußeren Einflüssen und für eine leichte Reinigung
  • Definierte Trinkwassermenge durch Drucktaster (kein Dauerläufer)
  • Geschützter Spenderauslauf, hydraulisch gesteuert
  • Optionale Demontage für die Winterzeit oder Revision
  • Gelaserte Trinkwasserkennzeichnung
  • Möglichkeit individueller Zusatzgravuren
  • Gerinne und Ablauf in gebürstetem Edelstahl
  • Verdeckte Ablaufführung im Fußbereich
  • Revisionsklappe für einfache Instandhaltung
  • Sichere und stabile Befestigungsmöglichkeit


Hochwertige Komponenten gewährleisten ein Höchstmaß an Betreibersicherheit

2. Komponenten der Überflureinheit

  • Hygienisches und innovatives Spülkonzept
  • Einfache Steuerungsmöglichkeiten
  • Saisonaler Betrieb ohne Fremdstrom
  • Integrierter Kühllüfter für eine optimale Temperaturführung
  • Netzunabhängiger, saisonaler Betrieb über 12 V Akkumulator
  • Wassermenge und Strahlweite vom Betreiber einstellbar
  • Druckminderer zur Anpassung an den regionalen Leitungsdruck
  • Wasserzähler Q3 2,5

Individuelle Höhenregulierung zwischen 0,80 m – 1,18 m

3. Unterflureinheit

  • Flexibler Einbau im Netz durch teleskopierbare Einheit für Rohrdeckung 0,80 m – 1,18 m
  • Einfache Anbindung an das Versorgungsnetz – Anschlussfertig an Versorgungsleitung über Muffe Rp 1“ z.B. mit: PLASSON Klemm-, Steck oder SmartFuse-Schweißfittings
  • Entleerungseinrichtung zur saisonalen Außerbetriebnahme (Frostschutz)
  • Variabler Ablauf und Drainagemöglichkeiten
  • Steigleitung aus PE 100 RC