Heizwendel-Schweißgeräte

PLASSON Schweißgeräte und Werkzeuge umfassen eine Vielzahl von Produkten, die für eine sichere und effiziente Vorbereitung und Verschweißung von PE-Rohren benötigt werden. Die speziellen Schweißgeräte führen den Schweißvorgang automatisch durch. Die erforderlichen Parameter werden dem Gerät durch das Einlesen mittels der PLASSON Smart-Fuse Selbsterkennung oder eines Barcodes mitgeteilt. Das Schweißgerät setzt diese Daten in einen vollautomatischen Schweißablauf um. Der vollautomatische Schweißablauf wird ständig überwacht und die wichtigsten Daten werden je nach Geräteausstattung gespeichert und können später als Schweißprotokoll ausgedruckt werden. Innovativ ist die Bluetooth-Funktion, die die Dateneingabe, Steuerung und Datenübertragung komfortabel mittels Mobiltelefon ermöglicht.

SmartFuse 160

Für die Anwendung u.a. in der Sanitärtechnik und dem Hausanschlussbereich wurde der Schweißautomat SmartFuse 160 konzipiert. Der kompakte Systemschweißautomat eignet sich ausschließlich für die Verschweißung von PLASSON SmartFuse Schweißfittings bis d 160 mm. Der Schweißautomat ist fest in einem kompakten Transportkoffer integriert.

polymatic S plus

Der kompakte Schweißautomat polymatic S plus eignet sich für den klassischen Rohrleitungsbau. Neben der Möglichkeit PLASSON Schweißfittings im SmartFuse Modus zu verarbeiten, ist auch die Eingabe der Schweißdaten über einen Barcode möglich. Hierdurch können auch Fremdfabrikate verschweißt werden. Das Gerät ermöglicht eine umfangreiche Datenerfassung. Die Datenübertragung erfolgt über einen USB-Stick. Innovativ ist die Bluetooth-Technik, mit der Daten drahtlos und komfortabel gesteuert und übertragen werden können.

polycontrol plus

Der Schweißautomat polycontrol plus ist das leistungsstärkste Gerät der Produktlinie. Neben dem klassischen Rohrleitungsbau eignet sich das Gerät insbesondere für die Verschweißung von Großmuffen. Natürlich ist das Gerät mit einer Protokollierung ausgestattet, die auf spezielle Anforderungen hin konfiguriert werden kann. Innovativ ist die Bluetooth-Technik, mit der Daten drahtlos und komfortabel gesteuert und übertragen werden können.

Werkzeug-Programm

Für die Rohrbearbeitung bietet PLASSON für jeden Anwendungsfall das passende Werkzeug: Werkzeuge, die nicht nur die Arbeit erleichtern, sondern auch sicherer machen. Das Programm umfasst ein breites Spektrum an Rotationsschälgeräten, Rundungswerkzeugen, Rohrhalteklemmen, Rohrschneidern und Schweißzelten. Diese Präzisionswerkzeuge werden den individuellen Anforderungen gerecht und eignen sich für die Bearbeitung von PE 80, PE 100, PE 100 RC und PE-Xa-Rohren.

Rohrschälgeräte

Zur Vorbereitung einer Elektroschweißverbindung ist die mechanische Entfernung der Oxidschicht notwendig. Sowohl in der PLASSON Montageanleitung als auch in der DVS-Richtlinie 2207-T1 wird ein Spanabtrag von 0,20 mm gefordert. Moderne Hochleistungsrohrmaterialien wie PE 100 und PE-Xa erfordern einen hohen Anspruch an die Rohroberflächenbearbeitung, der von sonst üblichen Handschabern nur schwer erfüllt werden kann. Hier ist das Einsatzgebiet von Präzisionswerkzeugen. Diese Werkzeuge ermöglichen den sicheren und optimalen Spanabtrag. PLASSON bietet in seinem Werkzeugprogramm eine große Auswahl an Rohrschälgeräten, die sich durch eine große Universalität auszeichnen und gleichzeitig Individualanforderungen gerecht werden. PLASSON bietet für diese Werkzeuge natürlich auch ein umfangreiches Service- und Wartungsprogramm an.

PLASSON Rohrschälgerät PF 450, konfiguriert für d 900 mm

Universalrohrschälgeräte RTC-Linie

Diese Rohrschälgeräte sind für die Bearbeitung von Rohrenden konzipiert. Die Spanntechnik ermöglicht die schnelle, einfache und sichere Montage der Werkzeuge. Die Mechanik unterstützt auch die schnelle Justierung des Werkzeugarmes. In unserem Programm finden Sie das RTC 160, RTC 315 und RTC 710. Jedes dieser Werkzeug deckt einen großen Durchmesserbereich ab.

Das Rohrschälgerät ist ein Handgerät zur Entfernung der obersten Schicht (Oxidationsschicht) von Rohrmaterial aus Polyethylen (PE) und Polypropylen (PP). Oxidschichten bilden sich auf Rohrflächen bedingt durch chemische Prozesse und atmosphärische Einwirkungen. Das Entfernen dieser Oxidschicht ist eine wesentliche Voraussetzung für die Vorbereitung einer einwandfreien und sicheren Verbindung mit einem Elektroschweißfitting. Unmittelbar vor dem Schweißvorgang muss von der Rohroberfläche ein Span von ca. 0,15 – 0,20 mm entfernt werden.

Die Rohrschälgeräte bestehen aus zwei Komponenten: Gehäuse und Werkzeugarm. Im Gehäuse sind das Befestigungssystem für das Rohr, die Autozentrierspindel und die Aluminiumklemmen integriert. Der Werkzeugarm wird mit Hilfe der Zentrierspindel um das Rohr gedreht. Dabei wird mit dem im Werkzeugarm integrierten Messer ein gleichmäßiger Span vom Rohr abgetragen.

Das RTC 710 ermöglicht durch einen ausziehbaren Bearbeitungsarm eine große Bearbeitungslänge, die auch die Vorbereitung von Schweißverbindungen mittels Überschiebmuffen ermöglicht. Der entwickelte Spannmechanismus kann ohne großen Kraftaufwand bedient werden. Es sind keine zusätzlichen Abstandhalter notwendig.

Ein Highlight ist unser elektrisch betriebenes Sattelschweißgerät, welches sich ideal zur Vorbereitung der Schweißung von Anschlusssätteln, insbesondere Großsätteln, eignet. Das Gerät ermöglicht den sicheren Spanabtrag auf PE-Rohren von ca. 0,20 mm. Es steht sowohl eine Ausführung mit 230 Volt Antrieb als auch eine kabellose Version mit Akku-Antrieb zur Verfügung.

Universal-Rohrschneider

Rohrenden, die zur Vorbereitung von Elektroschweißverbindungen gekürzt werden müssen, sollten grundsätzlich rechtwinkelig abgetrennt werden. PLASSON Rohrschneider und Rotationsschneider ermöglichen diesen Arbeitsgang auf einfachste Weise. Es entstehen keine Sägespäne, die unter Umständen im Rohrsystem verbleiben und dort zu Problemen führen können. Die Werkzeuge sind geeignet für alle PE-Typen (PE 80, PE 100, PE 100 RC und PE-Xa) bis SDR 11.

Universal-Rohrhalteklemmen

Elektroschweißverbindungen müssen während der Schweißung und der nachfolgenden Abkühlzeit frei von Spannungen und Bewegungen gehalten werden. Wenn die Einbausituation oder Lage dies nicht gewährleistet, sind zusätzliche Halteeinrichtungen zu verwenden. PLASSON Halteeinrichtungen sind hierbei ein wichtiges Hilfsmittel. Neben der Lagesicherung der Verbindung helfen sie auch bei der korrekten Positionierung, indem sie die Elektroschweißmuffen während des Schweißvorganges und der Abkühlzeit sichern und zentrieren. Die Spannelemente sind in der Regel beweglich und können somit der Einbausituation angepasst werden.

Zelte

Der unmittelbare Schweißbereich ist vor ungünstigen Witterungseinflüssen (z.B. Wind, Feuchtigkeitseinwirkungen) zu schützen. Die PLASSON Arbeitszelte und -schirme bieten einen zuverlässigen Witterungsschutz für Außenarbeiten. Diese Forderung der DVS 2207-T1 und der PLASSON Montageanweisung kann bedarfsgerecht durch Schirme und Zelte erreicht werden. Die PLASSON Zelte bestehen aus hochwertigem PVC-beschichteten und verrottungsfesten Gewebe. Sie sind mit einem umlaufenden Warnstreifen versehen und haben einen angeschnittenen Bodenstreifen. Die Giebel sind in der Mitte geteilt und sind mit Schlingen und Knebel verschließbar. Die stabilen, galvanisierten Stahlrohrgerüste sind leicht aufbau- und zusammenlegbar.

Der Arbeitsschirm ohne empfindliche Knick-Vorrichtung ist für den harten Baustelleneinsatz entwickelt worden und bietet einen schnellen und guten Witterungsschutz. Das steingrau-oliv-farbene Baumwollgewebe (ca. 350 g/m2) ist wasserdruckbeständig und fäulnishemmend. Der Stab und auch das Gestänge sind aus Aluminium gefertigt.